Laster, Möbel und Besetzung

Sonntag, 10. November 2019, 12 bis 16 Uhr
Abfahrt Salierring / Ecke Trierer­straße

Demonstration; Häuserkampf; SSK

Bustour zu den legendären Orten der Sozialistischen Selbsthilfe.

– ausverkauft! –

Mit Jürgen Becker, Martin Stankowski und Zeitzeugen

SSK oder SSM sind keine sexuellen Präferenzen, sondern soziale Präventionen – obgleich der SSM auch Laster hat. Diese sind aber Teil der Wertschöpfungskette und helfen durch Umzüge und Entrümpeln, dass Menschen von der Straße in Arbeit kommen – und setzten einst durch sozialpädagogische Sondermaßnahmen der Quälerei in Heimen und Anstalten wie Brauweiler ein Ende. Ein historisches Verdienst, das heute auch von der Politik in höchsten Tönen gelobt wird. Mit Laster, Möbel und Besetzung entstand in 50 Jahren ein rheinischer Sozialismus, der im Fall der Sozialistischen Selbsthilfe Mülheim nun sogar zu einem Neubau von Wohnungen und Möbelhandel führte: Vom Irrenhaus ins Eigenheim! Chapeau! Die Tour besucht die Orte der Auseinandersetzung, ob Belgisches Viertel oder Lindenthal, Porz, Ehrenfeld oder Mülheim, wo Vertreibung durch Abriss oder Sanierung anstand.

Abfahrt Salierring / Ecke Triererstraße
Veranstalter KölnArchiv e.V.
Kosten 25 € incl. Kaffee & Kuchen
Vorverkauf ab 1. Okt. bei Kölnticket

Foto: Gernot Huber